erwirbt den Hochschulabschluss für Laute unter der Leitung von Franco Pavan am Konservatorium Verona und bildet sich dann mit Massimo Lonardi, Evangelina Mascardi, Hopkinson Smith und Paul O’Dette weiter. Sie spielt für wichtige Einrichtungen und bei Festivals in Italien und im Ausland, darunter bei Grandezze e Meraviglie, Festival di Musica Antica in Urbino, Accademia Filarmonica Romana, Pavia Barocca, Ravello Festival, Monteverdi Festival, Actus Humanus in Danzik, Oude Muziek in Utrecht sowie Concertgebouw in Amsterdam. Als Continuospielerin arbeitet sie mit dem Orchestra Orfeo Futuro, La Lira di Orfeo, Coin du Roi, der Cappella Neapolitana, der Cappella Santa Teresa dei Maschi sowie dem Orchestra del Teatro Regio in Turin zusammen und tritt mit einigen der namhaftesten Interpreten der internationalen Barockszene wie Maria Cristina Kiehr, Emma Kirkby, Roberta Invernizzi und Sara Mingardo auf. Mit der Cappella Neapolitana von Antonio Florio spielt sie 2014 für das Label Glossa La Santissima Trinità und 2016 die Passione secondo Giovanni von Gaetano Veneziano ein. Sie arbeitet mit dem Schauspieler Paolo Panaro und dem Zentrum Diaghilev bei der Inszenierung von Lo cunto de li cunti von Basile und der Cronaca del Convento di Santa Pasca von Dandolfi zusammen.